Cannero Riviera
Wundersch&ouml;nes Dorf am Lago Maggiore. Ber&uuml;hmt f&uuml;r sein mediterranes Klima und seine subtropische Vegetation sowie Bananen-, Orangen-, Zitronen- und Olivenb&auml;ume; alsauch eine reiche Anzahl von Bl&uuml;ten wie Azaleen, Rhododendren, Magnolien, Kamelien aus dem Orient und Jasmin mit seinem berauschenden Duft. <a href="../pict/normal/canneroriviera_01.jpg" target="_blank"></a> <a href="../pict/normal/canneroriviera_02.jpg" target="_blank"></a> Das ruhige Dorf Cannero ist ein idealer Ausgangspunkt f&uuml;r Wanderungen in der Umgebung bis zum Val Grande, gr&ouml;sster Nationalpark des Piemont. Am <a href="http://www.marinabanano.it" target="_blank">Turisthafen</a> werden interessanten Bootsfahrten angeboten. Sowie Tagestouren zu den drei Borromeischen Inseln oder dem Felsenkloster Santa Caterina del Sasso alsauch kleine Rundfahrten mit dem <a href="http://www.partyboat.it" target="_blank">Solarangetriebenen Katamaran</a> zu den Wochenm&auml;rkten oder der Wasserburg &quot;Castelli di Cannero&quot;. <a href="../pict/normal/castelli_01.jpg" target="_blank"></a> Die im Mittelalter von Piraten erbaute Festung ist nur 1 km von Cannero entfernt. Sie besteht aus zwei kleinen Inseln und einem Felsen, der 5 bis 6 m. aus dem Wasser ragt und Bewohner und Touristen zum Springen und Baden im glasklaren See einl&auml;dt. Auf der kleinen Inseln befindet sich das ehermalige Gef&auml;ngnis und eine sch&ouml;ne Liegewiese zum Sonnenbaden und Relax. Die eigentliche Burg wurde von der Familie Visconti gebaut und ist heute Privatbesitz der Borromeischen Familie. Aufgrund dringend notwendiger Renovierungsarbeiten, die auch die Einrichtung eines Museuns vorsehen, kann sie zur Zeit nicht besichtigt werden. <a href="../pict/normal/castelli_03.jpg" target="_blank"></a> Lago Maggiore, Cannero Riviera, Italien, Bootspl&auml;tze, Hafen